Skip to main content

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der EFP Elektronik GmbH für den allgemeinen Warenverkauf und den Warenverkauf über die Onlineshops PHYSIOTRON und PHYSIOvital für Österreich.

Inhaltsverzeichnis

  1. Allgemeines
  2. Bestellvorgang, Bestellkorrektur, Bestellabbruch
  3. Vertragssprache
  4. Preise
  5. Rücktritts- oder Widerrufsrecht für Verbraucher aus Österreich
  6. Folgen des Rücktritts oder Widerrufs
  7. Rücktrittsformular / Widerrufsformular
  8. Hinweise für eine reibungslose Abwicklung der Rücksendung
  9. Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Verträgen über
  10. Versand- und Lieferbedingungen
  11. Zahlungsarten
  12. Zahlungsverzug
  13. Annahmeverzug bei B2B
  14. Eigentumsvorbehalt
  15. Gewährleistung, Garantie, Haftung
  16. Nutzungsbedingungen für PHYSIOTRON Leihgeräte
  17. Vorträge, Seminare und Ausbildungen
  18. Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Schriftform
  19. Erfüllungsort für Unternehmergeschäfte
  20. Aufrechnung, Zurückbehaltung
  21. Copyright, Schutz des geistigen Eigentums
  22. Beschwerden, Schlichtungsstelle
  23. Regressforderungen
  24. Verhaltenskodex
  25. Salvatorische Klausel
  26. Hinweise und Informationen
  27. Impressum

1. Allgemeines

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den allgemeinen Verkauf und die Lieferung von Waren, den Verkauf und die Lieferung von Waren über die Onlineshops PHYSIOTRON, PHYSIOvital und MED.EX. sowie die Erbringung von Dienstleistungen durch die MED. EX. Akademie im Schulungs- und Ausbildungswesen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Es gelten keine abweichenden schriftlichen oder mündlichen Vereinbarungen oder Nebenabreden.

Der Verkauf von Waren und die Erbringung von Dienstleistungen über unsere Shops erfolgt an Verbraucher, Konsumenten und Unternehmer mit Wohnsitz in Österreich. Sollten Sie eine Lieferung ins Ausland wünschen, so versuchen wir gerne Ihnen weiterzuhelfen.

Mit dem Ankreuzen oder Anklicken der Checkbox [Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese.] am Bestellschein oder im Warenkorb vor Abgabe der Bestellung, erklärt sich der Vertragspartner mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der EFP Elektronik GmbH einverstanden und ist an diese gebunden.

Unsere Angebotspalette ist unverbindlich. Die Bestellung des voll geschäftsfähigen Kunden (Personen ab dem 18. Lebensjahr) stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Die anschließend von uns versandte Bestätigung des Eingangs der Bestellung stellt an sich noch keine Annahme des Angebotes dar. Der Kunde ist an seine Bestellung 2 Tage ab Zugang dieser Bestellung gebunden. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt davon unberührt. Der Kaufvertrag oder Ausbildungsvertrag wird mit der EFP Elektronik GmbH abgeschlossen und kommt erst zustande, sobald die bestellte Ware ausgeliefert wird oder durch den Versand einer zweiten E-Mail als Auftragsbestätigung oder als Versandbestätigung oder durch sonstige Annahme des Kundenangebots. Alle Angebote sind freibleibend, unverbindlich und nur erhältlich solange der Vorrat reicht. Die Abgabe erfolgt in den Onlineshops nur in Haushaltsmengen. Die EFP Elektronik GmbH kann diese AGB einseitig jederzeit ändern.

Die jeweils aktuellen AGB und die Datenschutzerklärung sind über unsere Internetseiten www.physiotron.at oder www.physiovital.at oder www.med-ex.at abrufbar.

2. Bestellvorgang, Bestellkorrektur, Bestellabbruch

So bestellen Sie in unserem Onlineshop:

Wählen Sie einen oder mehrere Artikel aus und legen Sie diese in den Warenkorb.

Nach der Auswahl aller Artikel, klicken Sie auf das Symbol (Zum Warenkorb).

Entspricht die Bestellung ihren Wünschen, klicken Sie auf den Button [ZUR KASSE GEHEN]

Als Neukunde fahren Sie mit der Registrierung ihrer persönlichen Daten fort und wählen Ihren persönlichen Benutzernamen und ihr Passwort. Auf dieser Seite können Sie den Newsletter abonnieren.

Als Stammkunde loggen Sie sich mit E-Mail und Ihrem Passwort ein.

Wählen Sie Ihre Zahlungsart.

In der Zusammenfassung können Sie ihre Bestellung überprüfen.

Entspricht die Bestellung ihren Wünschen, klicken Sie auf die Checkbox [Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.]

Möchten Sie eine Änderung durchführen, gehen Sie mit auf den Button [Warenkorb]. Hier können Sie den Artikel aus den Warenkorb entfernen oder Mengenangaben ändern.

Der Bestellvorgang lässt sich jederzeit durch Schließen des Browsers abbrechen.

Möchten Sie kostenpflichtig bestellen klicken Sie auf den Button [KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN]. Ihre Bestellung ist nun abgeschlossen, Sie erhalten eine Empfangsbestätigung mit den AGBs. Ihre Bestelldaten werden verschlüsselt übertragen.

Der Tag des Zugangs der Bestellung wird dem Kunden im Rahmen der Empfangsbestätigung inklusive der AGB unverzüglich an die von ihm angeführte E-Mailadresse bekannt gegeben.

3. Vertragssprache

Der Vertragsinhalt, alle sonstigen Informationen, Kundendienst, Dateninformationen und Beschwerdeerledigung werden in deutscher Sprache angeboten.

4. Preise

Die Preise sind in EURO angegeben und gelten zum Zeitpunkt der Bestellung inklusive gesetzlicher MwSt. zuzüglich aller mit dem Versand entstehenden Spesen. Sollten im Zuge des Versandes Export- oder Importabgaben fällig werden, gehen auch diese zu Lasten des Bestellers. Wir sind berechtigt, jederzeit Preiskorrekturen vorzunehmen. Irrtümer, Druck- oder Systemfehler und Änderungen sind vorbehalten. Trotz unserer größten Bemühungen kann eine kleine Anzahl der Produkte in unserem Shop mit dem falschen Preis gekennzeichnet sein. Wenn dies der Fall sein sollte und der korrekte Preis höher ist als der Preis auf der Webseite, werden wir Sie vor Versand der Ware kontaktieren, um Sie zu fragen, ob Sie das Produkt zum korrekten Preis kaufen oder die Bestellung stornieren wollen. Sollte der korrekte Preis eines Produkts niedriger sein als der von uns angegebene Preis, werden wir den niedrigeren Betrag berechnen und Ihnen das Produkt zusenden.

5. Rücktritts- oder Widerrufsrecht für Verbraucher aus Österreich

Sie haben als Verbraucher das Recht, binnen 14 (vierzehn) Kalendertagen ohne Angabe von Gründen von diesem Vertrag zurückzutreten. Um Ihr Rücktrittsrecht auszuüben, müssen Sie uns mit Namen, Anschrift und, soweit verfügbar, Telefonnummer, E-Mail-Adresse mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. per Post, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, von diesem Vertrag zurückzutreten, informieren. Sie können das Muster-Rücktrittsformular oder das Kontaktformular mit einer eindeutigen Erklärung auf unserer Webseite (www.physiotron.at oder www.physiovital.at oder www.med-ex.at) nutzen, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Rücktritts übermitteln. Zur Wahrung der Rücktrittsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist absenden.

6. Folgen des Rücktritts oder Widerrufs

Wenn Sie von diesem Vertrag zurücktreten, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Rücktritt dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Im Falle von Kaufverträgen, in denen wir nicht angeboten haben, im Fall des Rücktritts die Waren selbst abzuholen, können wir die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass die Waren an uns übergeben wurden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Wenn Sie im Zusammenhang mit dem Vertrag Waren erhalten haben, haben Sie die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Rücktritt dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Bei nicht paketversandfähigen Waren betragen die Kosten für den Rückversand höchstens 250,00 EUR.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Rücktrittsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Rücktrittsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ist der Kunde Unternehmer, so ist ein Rücktritt oder Widerruf gänzlich ausgeschlossen.

7. Rücktrittsformular / Widerrufsformular

Wenn Sie vom Vertrag zurücktreten oder etwas zurücksenden wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück (per Post / Fax / E-Mail).

EFP Elektronik GmbH, Perlenstraße 5, 4470 Enns, Österreich

Fax Nr.: 0043 (0) 7223 – 89191   E-Mail: office@efp-elektronik.at

Hiermit trete(n) ich/wir (*) von dem von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) zurück.

___________________________________________________________________________
Bestellt am (*)/erhalten am (*)

___________________________________________________________________________Name des/der Verbraucher(s)

___________________________________________________________________________Anschrift des/der Verbraucher(s)

___________________________________________________________________________Bezeichnung der Ware/Rechnungsnummer/Preis

___________________________________________________________________________Rückgabegrund

_______________________________________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_______________
Datum

 (*) Unzutreffendes streichen

8. Hinweise für eine reibungslose Abwicklung der Rücksendung

Bitte schicken Sie den oder die Artikel vollständig in der Originalverpackung an uns zurück. Benutzen Sie bitte das Rücktrittsformular als Rücksendeschein, tragen Sie bitte den Rücksendegrund ein und legen Sie das Formular dem Paket bei. Die Nutzung des Rücksendescheins sowie der Originalverpackung ist kein "Muss", also keine Voraussetzung für die Geltendmachung Ihres Rechts, vereinfacht und sichert für uns aber die Abwicklung. Wenn Sie nur einen Artikel aus der Lieferung zurücksenden möchten, erhalten Sie über diesen Betrag eine Gutschrift, die Sie von dem Rechnungsbetrag abziehen können oder wenn Sie per Vorauskassa bezahlen, wird der Betrag gutgeschrieben und zurücküberwiesen.

9. Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Verträgen über

Dienstleistungen, wenn der Unternehmer – auf Grundlage eines ausdrücklichen Verlangens des Verbrauchers nach § 10 FAGG sowie einer Bestätigung des Verbrauchers über dessen Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 FAGG mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen hatte und die Dienstleistung sodann vollständig erbracht wurde,

Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind,

Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten, wenn der Unternehmer – mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers, verbunden mit dessen Kenntnisnahme vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vorzeitigem Beginn mit der Vertragserfüllung, und nach Zurverfügungstellung einer Bestätigung nach § 7 Abs. 3 FAGG – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 FAGG mit der Lieferung begonnen hat,

10. Versand- und Lieferbedingungen

Die Lieferung der bestellten Waren erfolgt regelmäßig per DPD. Die Auslieferung erfolgt innerhalb von 2 bis 5 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag. Das genaue Versanddatum erhalten sie mit der Versandbestätigung per Mail, sofern diese bekannt und korrekt übermittelt ist. Die Kosten des Versandes hat der Kunde zu tragen.

Versandkosten inkl. MwSt. für Österreich:

Bei einem Bestellwert von 1,00 EURO bis 109,99 EURO                                                                   6,00 EURO

Ab einem Bestellwert von 110,00 EURO stellen wir Ihnen Ihr Paket versandkostenfrei zu.

Versandkosten inkl. MwSt. für Deutschland:

Bei einem Bestellwert von 1,00 EURO bis 109,99 EURO                                                                   9,70 EURO

Ab einem Bestellwert von 110,00 EURO stellen wir Ihnen Ihr Paket versandkostenfrei zu.

 

Sind nicht alle bestellten Artikel sofort lieferbar, werden die sofort lieferbaren umgehend und weitere, sobald diese verfügbar sind, nachgeliefert. Die Lieferkosten werden jedoch auch bei Teillieferung nur einmal pro Bestellung verrechnet. Lieferfristüberschreitungen hat der Kunde zu akzeptieren, ohne dass ihm Schadenersatzanspruch oder Rücktrittsrecht zusteht. Wir übernehmen keine Haftung für eine verspätete Lieferung, die sich aus Umständen ergibt, die nicht in unserem Einflussbereich stehen (z.B. verspätete Lieferung unserer Zulieferer oder durch Anfertigung bei Einzel- oder Sonderstücken). Handelt es sich beim bestellten Produkt um eine Spezialbestellung oder Sonderanfertigung, so kann sich die Anfertigung verzögern. Der Vertragspartner wird über die geplante Auslieferung informiert. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Kunden auf diesen über. Ist der Vertragspartner ein Unternehmer, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache beim Versendungskauf bereits mit der Anzeige der Versand- und der Lieferbereitschaft auf ihn über. Ist ein Paket bei der Zustellung offensichtlich beschädigt, müssen Sie als Kunde darauf bestehen, dass dieser Umstand vom Zusteller schriftlich festgehalten wird und zusätzlich zu Ihrer Unterschrift einen Vermerk anbringen (z. B. kaputt, eingedrückt oder durchnässt). Melden Sie uns jede Beschädigung eines Paketes oder dessen Verlust binnen 3 Werktagen schriftlich per Post oder E-Mail. Als Kunde sind Sie verpflichtet, die eintreffende Ware sofort auf Ordnungsmäßigkeit und Vollständigkeit zu prüfen. Allfällige Mängel müssen uns unverzüglich, jedenfalls innerhalb von 3 Kalendertagen nach Warenerhalt bekannt gegeben werden. Der Abschluss einer Transportversicherung muss extra verlangt werden und geht auf Kosten des Bestellers.

11. Zahlungsarten

Wir akzeptieren folgende Zahlarten:

·       Vorauskasse

·       SOFORT Überweisung

·       PayPal

·       Kreditkarten: Visa, Mastercard

·       Rechnung für gewerbliche Kunden (5 Tage ab Rechnungslegung ohne Abzug)

Bei der Zahlungsart Vorauskasse haben Sie als Kunde innerhalb einer Woche ab dem Zugang der Bestellbestätigung die Zahlung durchzuführen. Die von Ihnen bestellte Ware bleibt bis zum Eingang Ihrer Zahlung (maximal jedoch 7 Tage) für Sie reserviert. Die Lieferung erfolgt erst nach Zahlungseingang.

Zahlungsanbieter: Besteht nach dem Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrages eine Verpflichtung zur Zahlung, wird der Zahlungsverkehr durch unsere Zahlungspartner abgewickelt. Diese nutzen ausschließlich verschlüsselte Verbindungen zu Ihrer Sicherheit.

12. Zahlungsverzug

Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt die gesetzlich geregelten Verzugszinsen einzufordern. Sofern wir das Mahnwesen selbst betrieben, verpflichtet sich der Schuldner, pro Mahnung einen Betrag von EUR 12,00 zu bezahlen.

13. Annahmeverzug bei B2B

Für den Annahmeverzug bei Kunden, die als Unternehmer bestellt haben, sind wir berechtigt, die Ware bei uns einzulagern, wofür wir eine Lagergebühr von EUR 0,10 pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellen. Gleichzeitig bestehen wir auf Vertragserfüllung.

14. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Dienstleistung oder Ware bzw. an den von uns bearbeiteten oder erstellten Medien bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden vor. Veräußert der Kunde Eigentumsvorbehaltsware weiter, so hat er ebenfalls den Eigentumsvorbehalt weiterzuleiten. Zugriffe Dritter auf unsere Eigentumsvorbehaltsware hat der Kunden unverzüglich anzuzeigen. Verpfändungen, Sicherungsübereignungen und Ähnliches der Eigentumsvorbehaltsware sind nur mit unserer vorherigen Zustimmung zulässig. Wird bei Zahlungsverzug nach Mahnung nicht sofort Zahlung geleistet, so ist unsere Eigentumsvorbehaltsware unverzüglich herauszugeben. Die Rücknahmekosten gehen zu Lasten des Kunden.

15. Gewährleistung, Garantie, Haftung

Gewährleitung

Die EFP Elektronik GmbH gewährleistet die Qualität der PHYSIOTRON und PHYSIOvital Produkte. Grundlage unserer Mängelhaftung ist vor allem die über die Beschaffenheit der Ware getroffene Vereinbarung. Die Gewährleistung richtet sich grundsätzlich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Sie begrenzt sich auf die gesetzliche Frist von 24 Monaten ab der Warenübernahme durch den Käufer oder bei Dienstleistungen mit dem Abschluss der Dienstleistung. Auftretende Mängel sind bei Lieferung bzw. nach Sichtbarwerden bekannt zu geben, wobei ein Unterlassen der Bekanntgabe bei Lieferung bzw. nach Sichtbarwerden durch einen Verbraucher keinen Einfluss auf dessen Gewährleistungsansprüche hat. Ist der Kauf für den Kunden ein Handelsgeschäft (B2B), so hat er bis spätestens 2 Wochen nach Erhalt die Ware zu untersuchen und uns unverzüglich bei Auffinden eines Mangels diesen anzuzeigen. Die Gewährleistungsansprüche oder sonstiger Beschwerden können unter den im Impressum genannten Kontaktdaten geltend gemacht werden.

Garantie

Die verlängerte Garantieerklärung wird beim jeweiligen Produkt ausgewiesen und hat ihre Gültigkeit für den Käufer an seiner Kauf-, Wohn- oder Geschäftsadresse (Rechnungsadresse). Bei einem Export in andere Länder entfällt die Garantieleistung. Durch die Inanspruchnahme der Garantie wird die gesetzliche Gewährleistung nicht eingeschränkt.

Diese verlängerte Garantie bezieht sich ausschließlich auf die einwandfreie Funktion. Die Garantie umfasst die Übernahme aller Reparaturkosten bei Defekten, die im Garantiezeitraum auftreten, und die nicht auf Verschleiß, normalem Verbrauch oder unsachgemäßer Handhabung beruhen (Kabel, Steckverbindungen, LED-Leuchtmittel, Akku). Im Garantiefall wenden Sie sich bitte an EFP Elektronik GmbH, Perlenstraße 5,4470 Enns, Österreich, Mail: office@efp-elektronik.at. Nach Einsendung des Produktes und Vorlage des Kaufbeleges wird das Produkt dann kostenlos repariert oder durch ein gleichwertiges Produkt ausgetauscht, wofür eine angemessene Frist einzuräumen ist.

Kommt ein Austausch oder eine Verbesserung nicht in Betracht (nicht möglich, zu hoher Aufwand, unzumutbar, Fristverzug etc.), dann hat der Käufer Anspruch auf Preisminderung bzw., wenn der Mangel nicht geringfügig ist, Aufhebung des Vertrages (Wandlung). Die Versandkosten trägt der jeweilige Versender. Die Garantie erlischt:
- wenn die Vorschriften über die Behandlung der gelieferten Ware (Gebrauchsanleitung) nicht befolgt oder an der Ware Änderungen vorgenommen werden,
- bei unsachgemäßer Nutzung, Fremdeinwirkung oder überdurchschnittlicher Beanspruchung der Ware,
- beim Öffnen und/oder Reparatur des Produktes durch nicht von EFP Elektronik GmbH schriftlich autorisierten Personen oder Unternehmen.

Haftung

Unser Unternehmen haftet ausschließlich nur für Schäden bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Personenschäden bzw. bei Verbrauchergeschäften. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen. Der Ersatz von (Mangel-Folgeschäden, sowie sonstigen Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter gegen den Kunden, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, ist ausgeschlossen. Beim Versand der Ware bei Verbrauchergeschäften geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine unsererseits vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.

Die EFP Elektronik GmbH übernimmt keine Garantie, dass gelieferte Software und Datenträger frei von Computerviren sind. Es liegt in der Verantwortung des Käufers, mit Hilfe geeigneter Mittel das Vorhandensein solcher Computerviren zu überprüfen. Wir übernehmen keine Haftung für Schreib- oder Tippfehler oder die Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Die in der Produktbeschreibung enthaltenen Lichtbilder sind nur beispielhaft. Aufgrund der Einzigartigkeit der Produkte durch Handarbeit bzw. aufgrund der verwendeten Materialien kann es zu einer farblichen Abweichung oder einem geringfügigen Größenunterschied zwischen dem tatsächlichen Produkt und dessen Abbildung im Internet kommen, die den Kunden und Vertragspartner jedoch nicht zu einer Reklamation berechtigen.

Wir haften nicht bei Allergien oder Unverträglichkeiten des Vertragspartners gegen einen Bestandteil der in unseren Produkten verwendeten Rohmaterialien oder anderen Materialien. Eine Allergie oder Unverträglichkeit des Vertragspartners berechtigt grundsätzlich nicht zur Reklamation.

16. Nutzungsbedingungen für PHYSIOTRON Leihgeräte

Der Benutzer verpflichtet sich, dass er das PHYSIOTRON System während des gesamten Zeitraumes pfleglich behandelt. Die Applikatoren (Matte/Kissen) müssen aus hygienischen Gründen in der Schutzhülle bleiben. Die PHYSIOTRON Geräte dürfen nur in Nichtraucherräumen und mit dem entsprechenden Hygieneschutz verwendet werden. Sollte das Benutzungsobjekt insgesamt oder in Teilen nicht in einwandfreiem Zustand zurückgegeben werden, so behält sich der Objekteigentümer das Recht vor, die defekten, verschmutzten und unbrauchbar gewordenen Teile auf Kosten des Benutzers instand setzen zu lassen (Geruchsbeseitigung, Rauch, Öl oder andere Gerüche mindestens € 180,00 inkl. 20 % MwSt., Instandsetzungs- und Reparaturkosten werden nach Aufwand verrechnet). Nach Ablauf des vereinbarten Benutzungszeitraumes muss das System im Originalkarton sauber, unbeschädigt und funktionstüchtig an unsere Firmenanschrift zurückgesandt werden. Bei Rückgabeverzug behält sich der Eigentümer das Recht vor, eine Benutzungsgebühr zum entsprechenden Tagessatz zu verrechnen. Der Benutzer/Käufer übernimmt die Kosten für den Rücktransport!  

Der Benutzer oder Käufer bestätigt, dass ausreichend über die harmonisierende, vitalisierende Wirkung der bestellten Produkte informiert wurde, dabei keine Heilversprechen gemacht wurden, dass die PHYSIOTRON Systeme von Personen mit elektronischen Implantaten, bei Epilepsie, Schwangerschaft und schweren fieberhaften Erkrankungen nicht angewendet werden dürfen. Er bestätigt, dass er darauf hingewiesen wurde, dass die PHYSIOTRON Geräte keine Medizinprodukte sind und er aufgefordert wurde eventuell, vorhandene klinische Symptome, Schmerzen oder andere ungewöhnliche Beschwerdebilder durch einen Arzt des Vertrauens abzuklären und behandeln zu lassen. Bei den PHYSIOvital Nahrungsergänzungen sollte die empfohlene Verzehrmenge nicht überschritten und diese nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreihe Ernährung sowie gesunde Lebensweise verwendet werden.

Vor dem Gebrauch oder dem Einsatz unserer Produkte, ist die den Produkten beigegebene Gebrauchsanweisung zu beachten.

17. Vorträge, Seminare und Ausbildungen

Anmeldung: Unsere Seminare weisen in der Regel eine begrenzte Zahl von Teilnehmerplätzen auf. Anmeldungen sind nur schriftlich möglich (per Mail, Fax, Post oder online über den Warenkorb) und werden nach der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt. Mit der Anmeldung wird das Einverständnis zur automationsunterstützen Verarbeitung der Daten der Teilnehmer erteilt. Jeder Teilnehmer übernimmt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Gruppe. Die Teilnahme an den Kursen sämtlicher Fortbildungsreihen erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr.

Seminar/Schulungsgebühren: Das Teilnahmeentgelt ist nach Rechnungslegung sofort abzugsfrei zur Zahlung fällig. Das Teilnahmeentgelt versteht sich inkl. 20 Prozent Umsatzsteuer. Im Teilnahmeentgelt sind Seminarunterlagen enthalten. Zwischenverpflegung, Tagespauschale und Mittagstisch werden pro Tag je Veranstaltungsort separat verrechnet oder sind direkt im Hotel oder im Restaurant zu zahlen. Die Nächtigungskosten sind ebenfalls direkt im Hotel zu zahlen. Eine Teilnahme am Seminar ohne Tagungspauschale ist nicht möglich. Genaue Angaben zum Seminarablauf und Seminarort mit der Wegbeschreibung erhalten Sie nach der Anmeldung.

Seminarzeiten: Die Seminarzeiten und die Seminarorte finden Sie immer aktuell unter www.med-ex.at

Stornobedingungen: Die Stornierung von Anmeldungen ist bis zu 14 Tagen vor Beginn des Seminars möglich, ohne dass ein Teilnahmeentgelt zu bezahlen ist. Im Fall von Stornierung nach diesem Zeitpunkt ist bei ordnungsgemäßer Abmeldung ein pauschalierter Schadensersatz in Höhe von 30 Prozent des Teilnahmeentgelts zu entrichten. Erfolgt keine Stornierung, beträgt der Schadensersatz 100 Prozent des Teilnahmeentgeltes. Im Fall der Stornierung sind die Teilnehmer berechtigt vorbehaltlich Ersatzteilnehmer zu nennen. Bei Webinaren ist eine kostenlose Stornierung aufgrund des unmittelbaren Zugriffs auf das Lern- oder Infovideo leider nicht möglich. Stornierungen von Anmeldungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich per Mail, Fax oder Post erfolgen. Für die Fristwahrung ist das Einlangen bei EFP Elektronik/MED. EX. Akademie maßgeblich.

Absage von Seminaren: EFP Elektronik/MED. EX. Akademie behält sich das Recht vor, ein Seminar jederzeit abzusagen. Erfolgt eine solche Absage, so entstehen für Teilnehmer keinerlei Schadens- oder sonstige Ersatzansprüche.

Haftung für Gegenstände: In Falle von Diebstahl, Verlust oder Beschädigung von zum Seminar mitgebrachten Gegenständen, insbesondere von Wertgegenständen, übernimmt EFP Elektronik/MED. EX. Akademie keine Haftung. Es gilt die Hausordnung des EFP Elektronik/MED. EX. Akademie in ihrer jeweils aktuellen Fassung.

Leistungsänderungen: Das Fortbildungs- und Ausbildungsprogramm wird langfristig geplant und ist ständigen Qualitätskontrollen unterzogen. Die Sicherung der Qualität erfordert kontinuierliche Anpassungen. Aus diesem Grund behält sich EFP Elektronik/MED. EX. Akademie bezüglich Schulungsinhalten, Schulungszeiten, Veranstaltungsorten und Terminen sowie Vortragenden Änderungen vor. Diese Änderungen berechtigen, sowie allfällige kurzfristige Änderungen, zu keinerlei Schadensersatzansprüchen.

18. Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Schriftform

Die Vertragspartner vereinbaren die Anwendung österreichischen Rechts. Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, soweit nicht gesetzlich zwingend etwas anderes bestimmt ist, der Gerichtsstand des Kunden (nur B2C) vereinbart. Dies gilt nicht für Rechtsstreitigkeiten, die bereits entstanden sind. Das UN Kaufrecht sowie sämtliche Bestimmungen, die sich auf das UN Kaufrecht beziehen, werden ausdrücklich ausgeschlossen. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform, dies gilt auch für Nebenabreden und nachträgliche Vertragsänderungen, wie auch das Abgehen vom Schriftformerfordernis.

19. Erfüllungsort für Unternehmergeschäfte

Für Verträge, sämtliche Lieferungen und Leistungen mit Unternehmen ist unser Firmensitz als Gerichtsstand (LG Steyr) vereinbart.

20. Aufrechnung, Zurückbehaltung

Eine Aufrechnung von Forderungen des Vertragspartners gegen Forderungen der EFP Elektronik GmbH sowie ein allfälliges Zurückbehaltungsrecht sind ausgeschlossen, sofern sich aus zwingenden Bestimmungen (z.B. Konsumentenschutzgesetz) nichts anderes ergibt.

21. Copyright, Schutz des geistigen Eigentums

Alle Markenzeichen, Logos, Muster-, Patent- und sonstige gewerbliche Schutzrechte, Nachrichten, Grafiken, Design, Bilder, Videos und Texte unserer Unterlagen und Websites dienen ausschließlich der persönlichen Information unserer Kunden und sind urheberrechtlich geschützt. Der Kunde oder Geschäftspartner haftet für jegliche Verletzung dieser Rechte. Eine Verwendung ist nur mit einer vorherigen schriftlichen Genehmigung durch die EFP Elektronik GmbH erlaubt.

22. Beschwerden, Schlichtungsstelle

Das Ziel der EFP Elektronik GmbH ist in erster Linie, mit der Erfüllung des Vertrages der Zufriedenheit des Kunden zu dienen. Treten Probleme oder Beschwerden auf, kann der Kunde seine diesbezügliche Beschwerde an unseren Kundendienst melden. Der Eingang von Beschwerden oder Anfragen wird innerhalb von 2 Werktagen schriftlich bestätigt. Die Beschwerde selbst wird von unserem Kundendienst innerhalb von 30 Arbeitstagen untersucht und der Kunde wird über das Ergebnis der Untersuchung und die weitere Vorgehensweise schriftlich informiert.

Unsere E-Mail-Adresse für Verbraucherbeschwerden lautet: office@efp-elektronik.at

Wir verpflichten uns, in Streitfällen in Österreich am Schlichtungsverfahren des Internet Ombudsmanns teilzunehmen: www.ombudsmann.at Internet Ombudsmann, Margaretenstraße 70/2/10, A-1050 Wien. Für die Beilegung von Streitigkeiten mit unserem Unternehmen kann auch die OS-Plattform genutzt werden: ec.europa.eu/consumers/odr

23. Regressforderungen

Regressforderungen im Sinne des Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist. Ist der Vertragspartner Unternehmer verzichtet er auf die Möglichkeit der Aufrechnung. Dies gilt jedoch nicht gegenüber Verbrauchern.

24. Verhaltenskodex

Wir arbeiten auf Basis der folgenden Verhaltenskodizes:

Österreichisches E-Commerce-Gütezeichen
Österr. E-Commerce Gütezeichen, Verein zur Förderung der kundenfreundlichen Nutzung des Internet, c /o ÖIAT (Österr. Institut für angewandte Telekommunikation), Margaretenstraße 70/2/10, A-1050 Wien, Informationen darüber finden Sie unter: www.guetezeichen.at

25. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung oder ein Teil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen davon unberührt. Bei Gewerbetreibenden wird die ungültige Bestimmung durch eine gültige Bestimmung ersetzt, die der zu ersetzenden Bestimmung wirtschaftlich und rechtlich am nächsten kommt.

26. Hinweise und Informationen

Möchten Sie die AGB als PDF herunterladen und ausdrucken, klicken Sie bitte hier: PDF Download. Um das PDF zu öffnen, benötigen Sie den Adobe Reader, die kostenlose Software Adobe Acrobat Reader© können Sie hier downloaden: http://get.adobe.com/de/reader/

27. Impressum

Websitebetreiber und für den Inhalt verantwortlich:

Unser im Impressum genanntes Unternehmen unterhält die Websites www.physiotron.at und www.physiovital.at und www.med-ex.at und die virtuellen Shops www.physiotron.at und www.physiovital.at

Firmenname: EFP-Elektronik GmbH

Firmenadresse der Hauptniederlassung: Perlenstraße 5, 4470 Enns, Österreich

Telefon: +43 (0) 7223-89191

Telefax: +43 (0) 7223-891915

E-Mail: office@efp-elektronik.at

Kundendienst: Mo. - Do. von 9. 00 Uhr bis 17.00 Uhr, Fr. von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Kundendienst per Telefon: +43 (0) 7223-89191

Informationen oder Beschwerden an: office@efp-elektronik.at

Datenschutzverantwortliche Person: Dipl. Bw. Cornelia Lackner, MBA, EFP Elektronik GmbH, Perlenstraße 5, 4470 Enns, ÖSTERREICH, office@efp-elektronik.at.

Geschäftsführung: Dipl. Bw. Cornelia Lackner, MBA, Adresse des GF: siehe oben (EFP)

Medieninhaber, Herausgeber, Verleger: EFP-Elektronik GmbH, 4470 Enns, Perlenstr. 5,

Dipl. Bw. Cornelia Lackner, MBA

Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Unternehmenszweck: Entwicklung, Forschung, Produktion, Wissensvermittlung, Handel

Gewerbeberechtigung in Österreich erteilt:

  • Mechatronik für Medizinprodukte
  • Mechatronik für Elektrogeräte
  • Handel mit optischen und feinmechanischen Geräten
  • Erzeugung von Lebensmittel mit Ausnahme der reglementierten Nahrungsmittelerzeugung
  • Massage

Kammerzugehörigkeit: WKO OÖ, Österreich / Mitglied der WKO in den Fachgruppen:

  • Sparte - Mechatronik für Medizinprodukte
  • Sparte - Mechatronik für Elektronik, Büro- und EDV- Systemtechnik
  • Sparte - Handel mit optischen und feinmechanischen Geräten
  • Sparte – Erzeugung von Lebensmittel
  • Sparte - Fußpflege, Kosmetiker und Masseure

Wir unterliegen folgenden Rechtsvorschriften: Gewerbeordnung www.ris.bka.gv.at

Aufsichtsbehörde: Bundesministerium für Gesundheit

Freiwillige Verhaltensrichtlinien: www.guetezeichen.at

UID Nummer: ATU46832904

Firmenbuch Nr.: 169972i

Firmenbuchgericht: Landesgericht Steyr

Behörde: gem. ECG (E-Commerce Gesetz): Bezirkshauptmannschaft Linz-Land

Steuernummer AT: 013/8217

Steuernummer DE: 147/267/40607

EORI-Nummer: ATEOS1000022835

DVR-Nr.: 1026917

ARA Lizenznummer: 20675

DerGrünePunkt Reg.Nr.: 5593554

 

Stand der Dokumentation 14.04.2018